Insolvenz und Insolvenzverfahren in Tschechien

für Gläubiger

Unsere Kanzlei übernimmt die Rechtsvertretung und Rechtsberatung der Gläubiger im Insolvenzverfahren vor den tschechischen Gerichten.

Unsere Tätigkeit umfasst insbesondere die Vertretung und Beratung im Insolvenzverfahren sowie im Konkursverfahren, wie:

  • Insolvenzantrag gegen den Schuldner
  • Anmeldung der Forderungen zur Insolvenzmasse (Anmeldung zur Insolvenztabelle)
  • Gläubigeranfechtung
  • Teilnahme an der Gläubigerversammlung ggf. im Gläubigerausschuss
  • Klagsführung im Absonderungsverfahren
  • Prüfung des Vorgehens des Insolvenzverwalters
  • Prüfung des Verteilungsbeschlusses

für Insolvenzverwalter aus EG-Ländern

Wir können die Insolvenzverwalter aus EG-Ländern bei grenzüberschreitenden Insolvenzen bzw. bei ihrer Tätigkeiten nach der Verordnung 1346/2000/EG unterstützen, insbesondere bei Ausübung ihrer Befugnisse nach Artikel 18 in Tschechien:

  • Entfernung der zur Masse gehördenden Gegenstände aus dem Gebiet des Mitgliesstaates, in dem sich die Gegenstände befinden
  • Erhebung der Anfechtungsklage
  • Beratung zwecks Beachtung des hiesigen Rechts, insbesondere hinsichtlich der Art und Weise der Verwertung eines Gegenstandes der Masse

für (angebliche) Schuldner bzw. Gemeinschuldner

Unsere Kanzlei kann ebenfalls die erforderliche Rechtsberatung auch für die Schuldner leisten.

Allerdings übernehmen wir die Rechtsvertretung der Schuldner nur in Ausnahmefällen, insbesondere wenn der Insolvenzantrag gegen den Mandanten als Druckmittel für andere Streitigkeiten missbräuchlich eingesetzt wird.

  • Insolvenzanfechtung
  • Rechtsvertretung im Insolvenzverfahren selbst

Privatinsolvenz mit Restschuldbefreiung

Im tschechischen Recht sind die gesetzlichen Anforderungen an die Privatinsolvenz mit Restschuldbefreiung ziemlich hoch gesetzt, sodass es keinen Sinn macht, den Wohnsitz nach Tschechien zwecks der Abwicklung in CZ zu verlegen.


zuständig: Martin Frimmel, Daniela Milerova

zum Inhaltsverzeichnis